Startseite | Impressum | Anmelden

Institut für Wildunfall-Analyse

Tierhaaranalysen, Rekonstruktion von Wildunfällen und Marderbissschäden

Herzlich willkommen beim Institut für Wildunfall-Analyse

Seit 1997 werden durch uns Tierhaare untersucht und Schadenbilder aus Unfällen mit Tieren dokumentiert. Die dadurch entstandene umfangreiche Sammlung von Daten ist die Grundlage für die Wild-Schaden-Datenbank. Die Datenbank enthält diverse Datensätze mit verschiedenen Anstoßkonstellationen. Das Ziel ist es den Wildunfall bzw. Tierunfall aufzuklären.

                      

Unsere Wild-Schaden-Datenbank ist online verfügbar und über den Link erreichbar. In der Datenbank finden sich technische Daten vom Fahrzeug sowie Lichtbilder von den Beschädigungen an den Fahrzeugen. Die Vergleichsbilder und Daten werden aus aufgenommenen Wildkollisionen am Unfallort, aus Schadengutachten sowie Versuchsergebnissen gewonnen. Zur Bestimmung und Zuordnung der Tierart wurden die am Fahrzeug gesicherten Haarspuren untersucht. Weitere Informationen werden aus der Befragung der Fahrzeuglenker gewonnen.

Die Qualität der Vergleichsdaten hängt von den zur Verfügung stehenden Informationen ab und ist auf dem Datenblatt gekennzeichnet. Wie sich der Qualitätsstandard zusammen setzt ist in den FAQ´s beschrieben. Die Vergleichsfälle können gesamt in einer Excel-Tabelle oder auch separat als PDF-Dokument herunter geladen werden. Dabei kann das PDF-Dokument gleich als Anlage genutzt werden. Es enthält Daten und Bilder vom Tierkontakt. Es wird intensiv an einem Update der Datenbank zur Version 2.0 gearbeitet. Daher werden neue Vergleichsfälle zurück gehalten. Nach der Einführung kommen neue Vergleichsfälle hinzu, welche bereits im Hintergrund vorbereitet werden.

Nach der Zusendung des ausgefüllten Anmeldeformulars können Sie die Zugangsdaten erhalten.

Beschädigungen an Schläuchen und Kabeln im Motorraum werden meist dem Marder zugeschrieben. Ob es sich bei den Beschädigungen tatsächlich um Bissspuren vom Marder handelt wird von uns untersucht. Die Beschädigungen können mit einer Sammlung von Vergleichsfällen abgeglichen werden. 


Letzte Aktualisierung: August 2017